Aktuelle Nachrichten

Arbeitsrecht Ratgeber Recht

Arbeitsvertragliche Verfallklauseln müssen den Mindestlohn ausnehmen

Eine vom Arbeitgeber vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallklausel, die ohne jede Einschränkung alle beiderseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis und damit auch den ab dem 1. Januar 2015 von ...
Arbeitsrecht Ratgeber Recht

Rat vom Fachanwalt: Stolperfallen in der Personalarbeit

Firmeninhaber, Geschäftsführer, Personalreferenten und Führungskräfte aus dem Personalbereich sind häufig mit arbeitsrechtlichen Fragen konfrontiert und müssen juristisch richtig handeln. Von der Anba ...
Arbeitsrecht Ratgeber Recht

Rat vom Fachanwalt: Die Phantomlohnfalle bei der Betriebsprüfung

Der sog. „Phantomlohn“ spielt in der Betriebsprüfung der Rentenversicherung eine erhebliche Rolle und kann für Arbeitgeber zu hohen Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen sowie Säumniszuschl ...
Arbeitsrecht

Mindestlohn soll ab 2019 weiter stufenweise steigen

Zum 01.01.2019 kann der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro auf 9,19 Euro steigen – zum 01.01.2020 auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde. So empfiehlt es die Mindestlohnkommission. Bei ihrer einvernehm ...
Arbeitsrecht Ratgeber Recht

BVerfG: Erneute Rechtsprechungswende zur „Zuvorbeschäftigung“ nach § 14 II 2 TzBfG

Nach dem Gesetzeswortlaut (§ 14 II 1 TzBfG) ist die kalendermäßige Befristung eines Arbeitsvertrags ohne Sachgrund bis zur Dauer von zwei Jahren zulässig, wobei bis zu dieser Gesamtdauer vier nahtlos ...