RAT VOM FACHANWALT: GUT BERATEN UND GUT VORGESORGT MIT TESTAMENT, VORSORGEVOLLMACHT, PATIENTENVERFÜGUNG

Familien- und Erbrecht Ratgeber

Die Fachanwälte und Mediatoren Kerstin Rhinow-Simon und Frank Simon (laut Focus gehören sie nach 2015 und 2016 erneut zu Deutschlands Top-Anwälten im Erb-, Familien- und Sozialrecht) geben praktische Tipps und Empfehlungen:

Was passiert, wenn der Bevollmächtigte die Vollmacht missbraucht?
In diesen Fällen kann das Betreuungsgericht einen Kontrollbetreuer einsetzen. Bei Unzuverlässigkeit des Bevollmächtigten kann sogar dessen Vollmacht widerrufen werden.

Muss man für die Auszahlung einer Lebensversicherung Steuern zahlen?
Auch die Lebensversicherungssumme, die an den Bezugsberechtigten ausgezahlt wird, unterliegt der Erbschafts- und Schenkungsteuer. Keine Erbschaftsteuer fällt an, wenn der Versicherungsnehmer gleichzeitig die bezugsberechtigte Person ist und die Prämie zahlt und gleichzeitig ein Dritter, z. B. der nichteheliche Lebens-partner oder Ehegatte die versicherte Person ist.

Wie kommt der Erbe an die Daten von Amazon-, Apple-, Paypal- oder anderen Konten?
Für die einzelnen Konten sollte handschriftlich eine Vertrauensperson als persön-licher Testamentsvollstrecker oder -verwalter bestimmt werden. Diesem sollte z. B. ein Speicherstick mit den Zugangsdaten übergeben werden.

Entstehen beim Abändern des handschriftlichen Testaments Kosten?
In der Regel nicht. Das Testament muss noch nicht einmal neu geschrieben, sondern nur handschriftlich ergänzt und wiederum unterschrieben werden. Die vorherige Beratung durch den Fachanwalt für Erbrecht ist aber zu empfehlen.