Quick Navigation
Für Sie erreichbar.
E-Mail: info@bskp.de

INFO­ABEND RICH­TI­GES VOR­SOR­GEN: TES­TA­MENT, VOR­SOR­GE­VOLL­MACHT UND PATI­EN­TEN­VER­FÜ­GUNG

Dresden Familien- und Erbrecht Vorträge

Meist zu weit ent­fernt erscheint der Fall, dass ein Ange­hö­ri­ger im engen Ver­wand­ten­kreis plötz­lich stirbt oder schwer erkrankt. Die Fol­gen einer sol­chen Risi­ko­wahr­neh­mung: Bemü­hun­gen um Rege­lun­gen in die­sem sen­si­blen The­men­kom­plex erfol­gen oft­mals zu spät. Der Dresd­ner Fach­an­walt und Media­tor Frank Simon (laut FOCUS gehört er zu Deutsch­lands Top­an­wäl­ten im Fami­li­en- und Erbrecht) gibt Ein­bli­cke in die The­men­be­rei­che Tes­ta­ment, Vor­sor­ge­voll­macht und Pati­en­ten­ver­fü­gung und zeigt auf, war­um es wich­tig ist, sich früh­zei­tig über das rich­ti­ge Vor­sor­gen Gedan­ken zu machen. Eben­so spielt die Fra­ge nach ziel­füh­ren­der fach­li­cher Bera­tung zu Testaments‑, Vor­sor­ge- und Erb­rechts­fra­gen eine gro­ße Rol­le. Denn schon hier kann man in die Kos­ten­fal­le tap­pen.

Was ist eine Vor­sor­ge­voll­macht? Wann soll­te man eine Pati­en­ten­ver­fü­gung erstel­len? Was ist bei einer Nach­fol­ge­pla­nung zu beach­ten? Wie erstellt man ein Tes­ta­ment? Wel­che erbrecht­li­chen Fol­gen sind zu berück­sich­ti­gen? Wor­auf soll­te man bei beson­de­ren Lebens­si­tua­tio­nen, bei­spiels­wei­se Wie­der­hei­rat oder Patch­work-Fami­lie ach­ten? Die­se und wei­te­re Grund­fra­gen wer­den im Rah­men des Vor­trags „Rich­ti­ges Vor­sor­gen: Tes­ta­ment, Vor­sor­ge­voll­macht und Pati­en­ten­ver­fü­gung“ näher beleuch­tet. Der Info­abend der Apo­the­ke am Blau­en Wun­der fin­det am 19. Juni im Volks­haus Lau­be­gast statt.

Bit­te mel­den Sie sich recht­zei­tig an in der Apo­the­ke am Blau­en Wun­der, 0800 3142255, oder Apo­the­ke Leu­ben, 0351 2031640.

  • Ort: Volkshaus Laubegast, Laubegaster Ufer 22, 01279 Dresden
  • Beginn: 19.06.2019 19.00
  • Ende: 19.06.2019 22.00

Anmeldung



* Pflichtfeld