Bernd Morgenroth

Rechtsanwalt Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Schlichter/Schiedsrichter SOBau Geschäftsführender Gesellschafter
Bernd Morgenroth wurde 1964 in Freiburg i. Br. geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg und Lausanne (Schweiz). Sein Referendariat absolvierte er in Baden-Baden, Karlsruhe und Miami (USA). Er wurde 1994 als Rechtsanwalt zugelassen und ist seit 2005 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Herr Rechtsanwalt Morgenroth ist zudem seit 2000 als Schlichter/Schiedsrichter nach der SOBau tätig. 1993 Eintritt in die Kanzlei BSKP. Bernd Morgenroth doziert und veröffentlicht regelmäßig zu Themen des Bau-, Vergabe- und Architektenrechts und aus dem Immobilienspektrum.  

Tätigkeitsbereich

  • Baubegleitende Beratung
  • Bauprozessrecht, Architekten- und Ingenieurrecht
  • Bauträgerrecht
  • Vergaberecht
  • Immobilienrecht (Transaktionsbegleitung, Due Dilligence)
  • Schieds- und Schlichterwesen

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Sachsen
  • Deutscher Anwaltsverein
  • ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Mitglied des deutschen Baugerichtstags
  • Kooperationspartner des BFW Mitteldeutschland (Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmer Mitteldeutschland)
  • Arbeitskreis "Dresdner Stadtgestalter"

Referententätigkeit

Rechtsanwalt Bernd Morgenroth moderiert und referiert regelmäßig zu aktuellen Themen der Bau- und Immobilienbranche u. a. bei:
  • BFW Mitteldeutschland (Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmer, Landesverband Mitteldeutschland), z. B. auf dem Mitteldeutschen Immobilientag
  • IHK Dresden und Chemnitz
  • Handwerkskammern Dresden und Chemnitz
  • Ingenieurkammer Sachsen

Veröffentlichungen

  • "Von der Leipzig-Charta zur BauGB-Novelle 2017"(ImmobilienAktuell Mitteldeutschland, 4/2017, S. 17)
  • "Das neue Bauvertragsrecht kommt zum 1. Januar 2018" (Deutsches Ingenieurblatt Sachsen, Mai 2017, S. 3)
  • "GÜ bezahlt und Mängelansprüche verjährt: Keine Aufrechnung mit Mängelbeseitigungskosten!" (IBR-Beitrag 2016)
  • "Befangenheit des gerichtlichen Sachverständigen" (IBR-Aufsätze 2011, 1291 und 1019)
  • "Die Ablehnung des gerichtlich bestellten Sachverständigen wegen Befangenheit" (Der Sachverständige 2011, S. 26 ff.)
  • "Herabsetzende Äußerungen eines Sachverständigen: Befangen und keine Vergütung!" (IBR-Beitrag 2010, 1393)
  • "Ablehnung des Sachverständigen wegen unsachlicher Herabsetzung der Einwände des klägerischen Prozessbevollmächtigten" (IBR-Beitrag 2010, 1283)
  • "Keine Schadensersatzforderungen und Ersetz frustrierter Aufwendungen aufgrund zu geringer Wohnfläche" (IBR-Beitrag 2008, 1076)
  • "Eintragung einer Sicherungshypothek am Grundstück des Ehepartners des Auftraggebers") (IBR-Beitrag 2008)

Bernd Morgenroth

Fetscherstr. 29
01307 Dresden

Telefon: +49 351 318 90-0
Telefax: +49 351 318 90-99

E-Mail:

Wir helfen Ihnen weiter.

Über dieses Formular können Sie uns eine Anfrage zukommen lassen. Schildern Sie uns darin bitte, wenn möglich, kurz Ihr Anliegen. Ihre Informationen werden absolut vertraulich behandelt. Wir melden uns anschließend schnellstmöglich – werktags innerhalb von max. 48 Stunden – bei Ihnen zurück.